Einspeisung

Sie möchten selbst Strom erzeugen und in unser Netz einspeisen? Als Netzbetreiber sind wir Ihr Partner für den Anschluss sowie die Vergütung dieser Anlagen in unserem Netzgebiet.

Bereits über 1.000 Anlagen in Solingen speisen umweltfreundlich produzierten Strom in unser Verteilnetz ein oder werden zur Eigenversorgung genutzt. Dabei wird zwischen Anlagen auf Basis erneuerbarer Energien (Solarenergie und Windkraft) sowie auf Basis der Kraft-Wärme-Kopplung (Blockheizkraftwerke) unterschieden.

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen alle wichtigen Informationen zum Anschluss und zur Inbetriebsetzung für den Betrieb einer Einspeiseanlage zur Verfügung.

Um die Energie in das öffentliche Versorgungsnetz einzuspeisen, ist es zwingend erforderlich, zunächst eine Prüfung der Netzverträglichkeit Ihrer geplanten Anlage durch den Netzbetreiber durchführen zu lassen. Hierzu benötigen wir die Informationen über das gewünschte Messkonzept sowie Daten Ihrer Anlage und bitten Sie, unser Datenblatt für EEG- und KWKG-Anlagen, sowie das Datenblatt für Speicheranlagen und das Formular Messkonzept von Ihrem Anlagenerrichter ausfüllen zu lassen.
  

Wir möchten Sie ab sofort bitten, uns alle Unterlagen, die Ihre dezentrale Erzeugungsanlage betreffen, nur noch per E-Mail zukommen zu lassen. Wir erhoffen uns hier von, Ihre Anfragen und Unterlagen effektiver und zeitnäher bearbeiten zu können.

 

Informationen für Stromeinspeiser

Allgemeine Informationen zur Errichtung einer Erzeugungsanlage

Anschlussanfrage - Stromeinspeisung

Technisches Datenblatt - Stromeinspeisung

Messkonzepte

Inbetriebnahmeprotokoll - Stromeinspeisung

Haftung bei Störung der Anschlussnutzung (§18 NAV)

Erhebung abrechnungsrelevanter Daten des Anlagenbetreibers

Bestätigung des Einspeisemanagements nach EEG

Datenschutzerklärung für Einspeiser